Skip to content Skip to footer

Das Zielgruppen-Geheimnis, das nur Chuck Norris kennt

Haben wir Chuck Norris gesagt, wir meinten Chet Holmes. Aber wenn du schon mal hier bist… 😊

Chet Holmes (Amerikanischer Businessman, Marketing- & Strategieexperte) hat ein interessantes Konzept namens «Buyers Pyramid» entwickelt. Dieses Konzept besagt, dass es innerhalb einer bestimmten Zielgruppe nur einen sehr kleinen Prozentsatz von Leuten gibt, die unmittelbar kaufen werden.

Lediglich 10% der Zielgruppe möchten ‘jetzt kaufen’ oder sind ‘offen gegenüber einem Sofortkauf’.

 

Chet Holmes Buyers Pyramid

 

Sprich, Ads mit Call-to-Actions wie z.B. ‘Jetzt kaufen’ oder ‘Jetzt profitieren’ haben nur eine limitierte Wirkung. Das Problem bei solch einem Schwerpunkt ist, dass die Käufer bei weitem in der Unterzahl sind im Vergleich zur gesamten Zielgruppe.

Doch was ist mit den restlichen 90%? Wir zeigen es im unterstehenden Beispiel.

Praktisches Beispiel:
Wie ein Fitnessstudio wachsen kann

Fitnessstudios werben typischerweise für das neue Jahr, Sommerangebote oder bei Neueröffnungen. Bei solchen ‘klassischen’ Ads werden nach Holmes nur 10% der Zielgruppe angesprochen.

Wie kann die restliche Zielgruppe angesprochen werden?

Auf Social Media Kanälen kann mit organischem Content die restliche Zielgruppe (mind. 60%) adressiert werden.

Folgende zwei Möglichkeiten bestehen:

 

 

‘Education-based Content’ sowie ‘Persönlicher Content’. Diese zwei neuen Content-Arten werden die Aufmerksamkeit von mehr Leuten auf sich ziehen. Denn Hintergrundwissen und persönliche Inhalte sind von Natur aus spannend und generieren Impressionen.

Die Erwartung, dass alle Leads sofort zum Kauf bereit sind, entspricht nicht der Realität. Leute benötigen Zeit, um eine Kaufentscheidung zu treffen. Im Fall des Fitnessstudios: altes Abo läuft noch, Umzug geplant, Internetrecherche betreiben, usw.

Darum gilt es, kontinuierlich Aufmerksamkeit & Interesse zu generieren. Neben dem ‘Jetzt kaufen’ Angebot muss das Fitnessstudio einen Mehrwert für die restliche Zielgruppe schaffen. In der Wahrnehmung wird das Fitnessstudio dann nicht mehr nur ein weiteres Unternehmen sein, welches etwas schnellstmöglich verkaufen will – jede Beziehung braucht Zeit.

Ab wann Lohnen sich Paid Ads?

Bezahlte Anzeigen können eine gute Möglichkeit sein, Marketingkampagnen in Gang zu bringen und rasch Ergebnisse zu erzielen.

Ob sich bezahlte Anzeigen lohnen oder nicht, hängt von den spezifischen Zielen & Bedürfnissen ab. Generell lässt sich sagen, dass organische Inhalte zu Beginn genutzt werden sollten, um Aufmerksamkeit zu erzeugen und eine Community aufzubauen. Speziell, wenn man nicht glücklich mit den bisherigen Reach/Likes/Views ist.

Langfristiger Approach

Holmes sagt selbst: «Das Schwierigste, was wir heute tun müssen, ist, die Aufmerksamkeit potenzieller Käufer zu erregen und sie lange genug zu halten, um sie zum Kauf Ihres Produkts zu bewegen».

Wer schnelle Leads, unentdeckte Abkürzungen oder rasches Geld sucht, ist somit am falschen Ort. Ein wenig Geduld ist gefragt.

Das Ziel: nachhaltige Pipeline von qualifizierten Leads mit möglichst wenig Streuverlust erstellen.

 

© Webagentur Ella 2022

Go To Top