Skip to content Skip to footer

Mehr Kunden für einen Treuhänder in Zürich | Case Study

Diese Case Study zeigt, wie ein Zürcher Treuhänder dank einem ausgeklügelten Content-Marketing-Ansatz neue Kunden gewinnen konnte.

Kurzbeschreibung des Kunden:

  • Unternehmen: Treuhänder in der Stadt Zürich (Kreis 2)
  • Dienstleistungen: Buchhaltung, Steuern und Lohnwesen
  • Neukundengewinnung bisher: Mundpropaganda und via Stammkunden
  • Mitarbeiter: Insgesamt 14 Vollzeitstellen

Herausforderung

Der bis anhin geschäftsführende Inhaber der Firma hatte sich zur Ruhe gesetzt. Die Nachfolgerin erkannte rasch, dass die Neukundengewinnung stark von der Person des alten Inhabers abhängig war. Es mangelte an einer digitalen Strategie, um neue Kunden mit echtem Interesse auf das Unternehmen aufmerksam zu machen.

Ziele

  • Höhere Bekanntheit innerhalb der Zielgruppe
  • Mehr Sichtbarkeit & Webseitenbesucher
  • Mehr qualifizierte Anfragen & Kunden

Lösung

Wir von der Webagentur Ella entwickelten eine an die Anforderungen des Kunden passende digitale Content-Marketing-Strategie, mit der das Unternehmen nachhaltig Neukunden via LinkedIn gewinnt.

Wie sind wir vorgegangen?

Unsere Strategie basierte darauf, zielgruppen- und phasengerechten Content entlang der gesamten Customer Journey zu erstellen. Dadurch konnte eine nachhaltige Pipeline von Leads & Kunden entstehen. Diese Methode hat sich in der Praxis für Unternehmen in verschiedensten Branchen bewährt.

In der untenstehenden Grafik siehst du unsere Methode visualisiert. Sie folgt dem altbekannten AIDA-Modell:

Die Basis: «Fachlicher Content» & «Persönlichem Content»

Das Fundament haben wir mit «Fachlichem Content» & «Persönlichem Content» gelegt.

«Fachlicher Content»: Es galt, die Expertise des Treuhänders in den Bereichen Buchhaltung, Steuern und Lohnwesen nach aussen zu tragen. Wichtig dabei war, dass es sowohl informativen wie auch unterhaltsamen Charakter aufwies.

Einige Beispiele:

  • Fachartikel zum Thema «Änderung Privatanteil beim Geschäftsfahrzeug»
  • Infografik «Rechnungslegung OR vs. IFRS»
  • Interview mit der neuen Inhaberin
  • Blogbeitrag zu den aktuellen Entwicklungen betreffend «BEPS 2.0»

«Persönlicher Content»: Menschen kaufen nun mal gerne von Menschen. Darum haben wir diverse Bilder von den Mitarbeitern sowie der Büroräumlichkeiten gemacht. Ebenfalls konnten wir mit einem kurzen Video einen Blick hinter die Kulissen geben.

Der nächste Schritt: «Lead Content»

Dies ist der erste Kontaktpunkt mit der Zielgruppe, bei welchem der potenzielle Kunde Informationen von sich preisgeben muss. Wir haben hierbei vor allem die Pain Points der Zielgruppe angesprochen und wie das Treuhandunternehmen diesbezüglich helfen kann.

Der potenzielle Kunde musste dabei die E-Mail angeben, damit wir ihn re-targeten konnten.

Einige Beispiele:

  • Checkliste «Lohndeklarationen und Lohnmeldungen»
  • Broschüre «Buchhaltung outsourcen und dabei Geld sparen»
  • Whitepaper «Tipps & Tricks zum Steuern sparen bei KMUs»
«Nurturing Content» & «Anfragefunnel»

Hier beginnt das Re-Targeting:

«Nurturing Content»: Via Newsletter haben wir die Leads weiter über das Unternehmen informiert. Zu Beginn mit erhöhter Frequenz, danach im monatlichen Zyklus.

«Anfragefunnel»: Die Leads mussten qualifiziert werden, denn nur Interessenten mit Budget und jetzigem Kaufwunsch kamen in Frage. Dies wurde mit einem automatisierten Anfragefunnel via dem Tool Typeform gelöst.

Die so entstandenen qualifizierten Leads wurden in einem letzten Schritt von der neuen Inhaberin persönlich kontaktiert. Dies führte zu diversen persönlichen Meetings und zahlreichen Neukunden.

Fazit

Innert wenigen Monaten konnten wir dem Treuhänder so mit der neuen digitalen Strategie eine Vielzahl von Neukunden sichern. Wichtige Schritte dabei waren, den potenziellen Kunden entlang der gesamten Customer Journey mit einem ausgeklügelten Content-Split anzusprechen.

Es ist vor allem wichtig, phasengerecht zu kommunizieren und die verschiedenen Pain Points zu adressieren. Ein Kunde muss dein Unternehmen 6.8 Mal (LinkedIn, 2022) sehen, bevor er bereit für einen Kaufabschluss ist. Darum müssen die gleichen Probleme mit verschiedenen Content-Arten abgedeckt werden.

Mehr zum Angebot von uns gibt es unter www.webagentur-ella.ch.

Go To Top